Symposion Karl Rahner

"THEOLOGIE AUS PASTORALER LEIDENSCHAFT"
Karl Rahner
und die Grundfragen der praktischen Theologie

Das Symposion fand vom 3. bis 5. Juli 2004 in der Theologische Fakultät der Universität Innsbruck statt. Wir haben für Sie einige Eindrücke von Teilnehmern sowie ein paar Bilder zusammengestellt.

Prof. Dr. Roman A. Siebenrock, der an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck Fundamentaltheologie lehrt und das dortige Karl-Rahner-Archiv betreut, berichtet in einem Beitrag für die Zeitschrift DIAKONIA (http://www.diakonia-online.net) von seinen Eindrücken vom Symposion "Theologie aus pastoraler Leidenschaft". Freundlicherweise haben sich Autor und Redaktion bereit erklärt, dass diese am pastoralen und pastoraltheologischen Engagement Rahners ansetzende Reflexion zum Verhältnis praktischer und systematischer Theologie auch hier verfügbar gemacht wird.

Roman A. Siebenrock, Theologie um der Seelsorge willen [ 219 KB]

Haben Sie auch am Symposion teil genommen und möchten Ihre Eindrücke, Ihre Meinung oder Ihre Anregungen hier auf der Homepage wieder geben? Dann mailen Sie bitte an info(at)pastoraltheologie(dot)de.

 

„Als religionspädagogischen Kollegen aus der Zunft der Praktischen Theologie hat mich das Symposion insofern etwas neidisch gemacht, als sich die PastoraltheologInnen in einer so profunden Weise mit dem Werk K. Rahners auseinandergesetzt haben, wie es wohl in der Arbeitsgemeinschaft der ReligionspädagogInnen kaum Konsens finden würde. Diese Auseinandersetzung schloss redlich am praktisch-theologischen Teil des Werkes von Rahner an und führte gleichzeitig in entscheidende Zukunftsfragen von Kirche, Gesellschaft und (Praktischer) Theologie. Das organische Zusammenspiel von niveauvollem Diskurs, von Miteinander Essen und Trinken und von Feiern und Beten machten eine neue Symposiumskultur erlebbar.“
Matthias Scharer, Innsbruck

„Besonders beeindruckt hat mich bei diesem Symposion, wie gut es gelang, verschiedene Zugänge zu verbinden: wissenschaftlichen Diskurs in Anschluss an Rahnersche Thesen; Begegnung mit der Person Karl Rahners über meditative Texte von ihm und über persönliche Stücke aus dem Archiv (Briefe, Fotos, etc.); gemeinsames Gebet und auch noch Wandern und gut Essen! So wird Theologie lebensvoll – und das entspricht wohl genau dem Anliegen Karl Rahners.“
Dr. Veronika Prüller-Jagenteufel, Wien,
Chefredakteurin der Diakonia www.diakonia-online.net

Informationsbroschüre zum Download [ 681 KB ]

Programm

Samstag, 3. Juli, 14.30 Uhr

13.30 Uhr Kaffee

14.30 Uhr Eröffnung des Symposions durch den Vorstand der Konferenz
Grußwort des Dekans der Theologischen Fakultät Innsbruck, Prof. Dr. Józef Niewiadomski

  Begegnung mit dem Praktischen Theologen Karl Rahner

15.00 Uhr

Prof. Dr. Roman Siebenrock, Innsbruck
"Wer sich Gott naht, dem naht sich Gott"
Karl Rahners theologisches Werk: Intuitionen – Themen – Haltungen– Rezeption

Prof. DDr. Karl-Heinz Neufeld SJ, Innsbruck
Genese und theologiegeschichtliche Hintergründe des Handbuchs für Pastoraltheologie

17.00 Uhr

Prof. Dr. Michael Sievernich SJ, Mainz-Frankfurt
Ignatianische Spiritualität und pastorale Grundorientierung

Prof. Dr. Ottmar Fuchs, Tübingen
Theologie aus der Erfahrung des "Mysterium Dei"

19.30 Uhr Tiroler Jausn
"Beim Essen und Trinken kommen die Leut‘ z‘samm"

 

Sonntag, 4. Juli, 9. 00 Uhr

  Feier der Erinnerung mit Karl Rahner 

9.00 Uhr

Besuch am Grab Karl Rahners – "Worte ins Schweigen"

Eucharistiefeier
Homilie: Prof. Dr. Leo Karrer, Fribourg

Führung durch das Karl-Rahner-Archiv

  Karl Rahner und Grundfragen der Praktischen Theologie I

14.30 Uhr

Workshops

1. Die fundamentaltheologische Relevanzchristlicher Praxis
Moderation: Univ.-Ass. Dr. Anna Findl-Ludescher, Innsbruck
Statements: Prof. Dr. Roman Siebenrock, Innsbruck; Univ.-Doz. DDr. Paul Weß, Innsbruck

2. Praktische Theologie und Systematische Theologie 
Moderation: Univ.-Ass. Dr. Maria Elisabeth Aigner, Graz
Statements: Prof. Dr. Norbert Mette, Dortmund; Prof. Dr. Ottmar Fuchs, Tübingen

3. Praktische Theologie und Humanwissenschaften
Moderation: Dr. Stefan Gärtner, Tilburg
Statements: Prof. Dr. Chris Hermans, Nijmwegen; Prof. Dr. Rainer Bucher, Graz

 

Plenum

Abendwanderung und Abendessen

 

Montag, 5. Juli, 9.00 Uhr

  Karl Rahner und Grundfragen der Praktischen Theologie II

9.00 Uhr

Workshops

1. Selbstvollzug und Gestaltwandel der Kirche
Moderation: Dipl.theol. Dipl.psych. Ulrich Feeser-Lichterfeld, Bonn
Statements: Prof. Dr. Erich Garhammer, Würzburg; Prof. Dr. Walter Fürst, Bonn

2. Charisma und Amt in der Kirche
Moderation: Dr. Dagmar Stoltmann, Hildesheim
Statements: Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Osnabrück; Regens Dr. Martin Schomacker, Osnabrück

3. Gestaltwandel der Mission als Thema der Praktischen Theologie
Moderation: Prof. Dr. Karl-Heinz Ladenhauf, Graz
Statements: Dr. Hadwig Müller, Missionswissenschaftliches Institut Aachen; Prof. Dr. Franz Weber, Innsbruck

 

Plenumsdiskussion

Weggeleit

13.00 Uhr Ende des Symposions

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Informationsbroschüre [ 681 KB ]

 

Wir danken den Leitern des Rahnerarchivs Innsbruck, Univ. Prof. Drr. K.H. Neufeld SJ und Ao. Univ. Prof. Dr. Roman Siebenrock für ihre Bereitschaft zur Mitwirkung an unserem Symposion.

PastoralNetz

Pastoral-theologische
Seminare und Institute in
D, A, NL und CH.

Mittelbauseite

Forum für Angehörige des
wissenschaftlichen
Mittelbaus.